Grundlagen.

Den Grundstein eines gelungenen Urlaubs im Ferienhaus oder in Ferienwohnungen ist die Planung und die Buchung des Objekts. Dabei steht die Buchung ganz am Ende des Prozesses. Grundsätzlich gilt: Je besser die Planung, desto mehr Zeit verbleibt zum Urlaub machen. Also investieren Sie ruhig vorher etwas Zeit darauf, den Urlaub im Ferienhaus vorzubereiten. Als Grundlage können Sie sich gut an folgende W-Fragen orientieren:

Wer möchte mit in den Urlaub im Ferienhaus?

Wo möchten die Mitreisenden Urlaub machen?

Wann soll es ins Ferienhaus gehen?

Welche Region kommt in Frage?

Was muss das Ferienhaus bieten?

Womit wird die Anreise realisiert?

Wie viel kostet der Urlaub im Ferienhaus?

Warum ist gerade bei Gruppen die Organisation wichtig?

Planung.

Nach einer ersten Orientierung anhand der W-Fragen, kümmern wir uns nun um die Feinheiten bei der Planung des Urlaubs im Ferienhaus. Dazu werden verschiedene Aspekte genauer beleuchtet und erläutert:

Ausstattungsdetails des Ferienhauses: Vor- und Nachteile

Schlafzimmer, Etagenbetten, Mehrbett-Zimmer

Verhältnis von Anreise und Aufenthalt

Planungsunterlagen

Anzahl der Bäder

Wellnessbereich

Wer schläft wo?

Vierbeiner: Mitnehmen oder in Pflege geben?

Wohnfläche und Aufteilung

Lage

Buchung.

Auch bei der Buchung von Ferienhäuser sollten einigen Fakten beachtet werden. Welche das sind und wie schon die richtige Auswahl des Anbieters Geld sparen kann, erklären die folgenden Tipps zur Buchung eines Ferienhauses:

Suchmasken nutzen

Mietbedingungen beachten

Preise vergleichen

Zahlungsdetails vergleichen

Unterlagen für die Buchung

Das gleiche Haus bei verschiedenen Anbietern?

Strom und Wasser nach Verbrauch oder als Pauschale

Kaution