Die Ausstattungsmerkmale des idealen Ferienhauses hängen stark von den persönlichen Vorstellung ab. Deshalb gibt es keine generelle Empfehlung, was ein Ferienhaus haben muss oder worauf verzichtet werden kann. Aber es gibt Dinge über die sich lohnt, ein wenig nachzudenken. Dazu zählen vor allem Dinge, die sich auf den Preis und die Nebenkosten des Ferienhauses auswirken.

Dinge, die sich auf den Kosten für die Endreingung auswirken:

Pool, Sauna, Whirlpool, Wohnfläche vom Ferienhaus

Dinge, die sich auf den Wasserverbrauch auswirken:

Whirlpool, Pool

Dinge, die sich auf die Stromkosten auswirken:

Heizung, Pool, Whirlpool, Sauna, Wohnfläche des Ferienhauses

Wer die Dinge nicht braucht, sollte darauf achten, dass das gewählte Ferienhaus sie NICHT hat. Auch wenn der Pool nicht genutzt wird, wird er geheizt und gefiltert. Gerade im Sommer bei einem Strandurlaub macht ein Pool wenig Sinn.

Empfehlenswert sind hingegen folgende Ausstattungsmerkmale:

    – Geschirrspüler
    – mindestens zwei Bäder bei mehr als vier Reisenden
    – ein Ofen im Wohnbereich (nicht nur gemütlich im Winter, sondern hilft auch Heizkosten sparen)
    – Internet-Anschluss für den Kontakt mit der Heimat
    – ein Essplatz an dem alle gemeinsam Essen und Spielen können
    – Raucher wissen einen überdachten Stehplatz am Wohnzimmer zu schätzen

Womit wird die Anreise realisiert?