Ferienhäusern gibt es in ganz Schweden. Und das bedeutet auf einer Fläche von über 450.000 km² bei einer Nord-Süd-Ausdehnung von von über 1.500 Kilometern. Das bringt sowohl wie auch Nachteile mit sich. So vereint Schweden eine Vielzahl von Landschaften, denen jedoch allen ihre Entstehung in der letzten Eiszeit gemein ist. Bekannt sind Ferienhäuser in Schweden vor allem für ihre oft traumhaften Lagen in Mitten der großartigen Natur.

Ob sie nun am Strand, am See, im Wald oder in den Bergen Urlaub machen möchten: Ferienhäuser finden sie in Schweden für jeden Geschmack, was die Umgebung angeht. Wenn es etwas urbaner sein soll, bieten sich Ferienwohnungen in den Städten wie Stockholm, Malmö oder Göteburg an. Der Standard der Ferienhäuser und Ferienwohungen in Schweden variiert sehr stark. Von der luxeriösen Villa bis zur einfachen Fischerhütte mit Plumsklo kann man in Schweden so ziemlich alles finden, was Sie sich vorstellen können.

Zum Teil sind die Preise für ein Ferienhaus in Schweden erfreulich niedrig, was sogar teilweise die lange und damit teure Anreise komplett abfedert. Charakteristisch für den Ferienhausmieter in Schweden ist, dass sie sich nach ein paar Jahren der Suche auf seine Region festlegen und dann gern Ferienhäuser in dieser Region bucht. Die zweite Heimat, die oft sogar dazu führt, dass Mietern ein Objekt kaufen und selbst zum Vermieter werden.

Schwedens Trumpf ist seine Natur und die dünne Besiedlung. Wer gern entspannt Urlaub macht, ist mit einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Schweden gut bedient. Wer dann im Sommer noch ein Skandinavienhoch erwischt wird schnell die oft gehörten Vorurteile über das schwedische Wetter vergessen.

Stärken Schwedens beim Urlaub im Ferienhaus

  1. Große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen
  2. Auswahl an Ferienhäusern in Alleinlage, Wald und an Seen
  3. Gut geeignet für Reisen im Sommer und ganzjährig für Angler
  4. Günstige Angebote Ferienhäuser das ganze Jahr über
  5. Beeindruckende Natur

Schwächen Schwedens beim Urlaub im Ferienhaus

  1. Währungstausch von €uro in Schwedische Kronen
  2. Teilweise schwer erreichbare Ferienhäuser durch Entfernung
  3. Teilweise wenig ansprechendes Wetter in der Nebensaison
  4. Standard der Ferienhäuser variiert stark
  5. Hohe Preise für Alkohol und andere Artikel